Stellenanzeigen

„Musik & Kirche” bietet den Service, die im Heft veröffentlichten Stellenanzeigen bis zum Erscheinen des nächsten Heftes auch im Internet anzuzeigen – kostenlos zusätzlich zur Insertion im Heft.
Wenn auch Sie eine Stellenanzeige veröffentlichen möchten, schreiben Sie uns:
Kerstin Bastian · Anzeigenabteilung
E-Mail: bastian@baerenreiter.com
Tel. 0561 3105-186 · Fax 0561 3105-310


Bildungsreferent/in mit Projektverantwortung (Projektleitungsaufgaben)

Chorverband Nordrhein-Westfalen e.V. (CV NRW)

Bildungsreferent/in mit Projektverantwortung (Projektleitungsaufgaben)

Der Chorverband Nordrhein-Westfalen e.V. (CV NRW) mit Sitz in Dortmund ist der größte Landesverband innerhalb des Deutschen Chorverbandes und der landesweit größte Kulturverband in NRW. Der CV NRW verfügt mit seiner musikalischen Vielfältigkeit und einer Breite von Darbietungsformen eine beachtenswerte Strahlkraft für die Chorszene in NRW und hat an der Förderung und Innovation des Chor- und Ensemblesingens, der vokalpädagogischen Breitenarbeit sowie dem Ausbau des musikalischen und organisatorischen Qualitätsmanagements einen maßgeblichen Anteil. Für seine Mitglieder gilt der CV NRW als professioneller Dienstleister, der in einem weit verzweigten Netzwerk zielorientiert agiert.

Für die Entwicklung und Fortschreibung der Ziele des CV NRW sucht der Verband zum schnellstmöglichen Zeitpunkt eine/n Bildungsreferent/in (m/w/d).

Zu den Projektleitungstätigkeiten chorspezifischer Bildungsmaßnahmen gehören eigenverantwortliche Aufgaben, die in enger Abstimmung mit dem Präsidium, dem Musikrat und der Geschäftsführung des CV NRW erfolgen, dies sind u.a.:

  • Konzeption und Entwicklung innovativer Bildungsmaßnahmen, Fortbildungen und Veranstaltungen im Bereich Chormusik aller Genres für alle Ziel- und Anspruchsgruppen des CV NRW e.V. und Weiterentwicklung bestehender landesweiter Fort-, Förderungs- und Bildungsmaßnahmen im CV NRW e.V.
  • Zusammenarbeit mit dem Musikrat im CV NRW
  • Entwicklung und Weiterführung von Angeboten und Projekten mit Kooperationspartnern
  • Vernetzungstätigkeiten innerhalb der Chorszene NRWs: Aufbau, Pflege und Vertiefung des Netzwerks, Kommunikation mit bestehenden Gremien des CV NRW, kulturellen Trägern und Weiterbildungsinstitutionen, sowie Kommunikation mit den Sängerkreisen und regionalen Chorverbänden des CV NRW
  • Vertretung des Verbands gegenüber Stellen des Landes, in Fachgremien und bei externen Veranstaltungen
  • Konzeptionelle Mitarbeit bei der Entwicklung von Maßnahmen in den Bereichen: Öffentlichkeitsarbeit, Fundraising und Sponsoring
  • Fachaufsicht des in den Projekten tätigen Personals der Geschäftsstelle

Der CV NRW wünscht sich von der Bewerberin, dem Bewerber:

  • Musikbezogener wissenschaftlicher Hochschulabschluss (Master, Diplom, Magister oder Staatsexamen) Vorzugsweise mit dem Schwerpunkt Vokalmusik, Kulturmanagement oder Kulturwissenschaft mit chormusikalischem Fokus
  • Erfahrung in der eigenverantwortlichen Konzipierung und Steuerung von (musikalischen) Bildungsprojekten und Bildungsarbeit öffentlich geförderter Projekte
  • Interkulturelle Kompetenz und Kommunikationsfreude mit Partnern heterogener Netzwerke
  • Bereitschaft zu überdurchschnittlichem Einsatz, Belastbarkeit, ein hohes Maß an Mobilität und Flexibilität sowie absolute Zuverlässigkeit
  • Affinität zu Teamarbeit und Teamkompetenz, Fähigkeit zu selbstständigem Arbeiten und konzeptionellem Denken
  • Bereitschaft zu Dienstreisen und Mitarbeit bei Veranstaltungen ggf. in den Abendstunden bzw. an Wochenenden

Die Vollzeitstelle umfasst 40 Wochenstunden und wird in Anlehnung an TV- L/ Entgeltgruppe 13 vergütet. Der Wohnsitz sollte in der Nähe der Geschäftsstelle des CV NRW e.V. in Dortmund genommen werden. Ein Führerschein und ein Auto sind für die Tätigkeit erforderlich.

Ihre Bewerbung erwarten wir bis zum 15.01.2023 entweder per E-Mail an karriere@cvnrw.de oder postalisch an Chorverband NRW e.V., Dorothee Fontein (Geschäftsführerin), Reinoldistraße 7-9, 44135 Dortmund.

Rückantworten beantwortet Ihnen Dorothee Fontein vorzugsweise per E-Mail oder telefonisch unter Tel.: 0231-545056-21

CHORVERBAND NRW e.V., Reinoldistraße 7-9, 44135 Dortmund, Tel.: 0231-545056-0, Fax: 0231-545056-11, Web: www.cvnrw.de
Vertretungsberechtigtes Präsidium: Regina van Dinther (Präsidentin), Christoph Krekeler (Vizepräsident), Prof. Dr. Hans Frambach (Vizepräsident)
Registergericht: Amtsgericht Dortmund, Registernummer: VR 7569, Finanzamt: Dortmund West, Steuernummer: 314/5702/9742


Kirchenmusiker, Organist und Chorleiter (w/m/d)

Wir, die katholische Kirchengemeinde St. Bonifatius und St. Lambertus Freckenhorst/Hoetmar, suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen

Kirchenmusiker, Organist und Chorleiter (w/m/d)

Die fusionierte Pfarrei mit ca. 6.000 Gemeindemitgliedern wird getragen von einem offenen Klima und dem Bestreben, eine lebendige Gemeinde für die Menschen vor Ort zu sein. Freckenhorst ist Teil der Stadt Warendorf und liegt in unmittelbarer Nähe der Universitätsstadt Münster.

Wir bieten Ihnen:

  • einen 75 % igen Beschäftigungsumfang in der Gemeinde, der auf Wunsch und bei Eignung um 25 % Tätigkeit in der Kirchenmusik-C-Ausbildung des Bistums Münster auf 100 % (39 Stunden) ergänzt werden kann
  • eine musikalisch interessierte Pfarrei mit zwei Kirchenchören, Instrumentalisten und Kindermesskreis
  • eine neue Orgel der Fa. Seifert mit 37 Registern in der Stiftskirche St. Bonifatius seit 2017 und eine Speith-Orgel (19 Register/Baujahr 1998) in St. Lambertus zur musikalischen Gestaltung der Gottesdienste
  • Freiraum für eigene musikalische, pastorale Ideen
  • eine offene, konstruktive Zusammenarbeit mit einem engagierten Pastoralteam
  • Leistungsgerechte Vergütung nach KAVO
  • Möglichkeit zum Einrichten eines „Lebensarbeitszeitkontos“ sowie „JobRad-Leasing“

Wir wünschen uns:

  • eine aufgeschlossene Person mit Teamfähigkeit und (ersten) Erfahrungen als Leiter/in von Chören unterschiedlichen Alters
  • idealerweise ein Studium der katholischen Kirchenmusik(Abschluss mindestens B-Prüfung/Bachelor/Diplom)
  • ein qualifiziertes Orgelspiel sowie Orgelsachverstand
  • Freude am Ausbau und der Weiterführung der Chöre und kirchenmusikalischer Gruppen
  • Impulse zur lebendigen Gestaltung der Liturgie und Pastoral
  • Interesse an der Organisation von Orgel- und Chorkonzerten
  • musikalische Kontaktarbeit in den pfarreigenen Kindergärten und Schulen im Pfarrgebiet
  • Mobilität, Flexibilität und Kreativität

Bewerbungen von Absolventen sind genauso willkommen wie die erfahrener Organisten und Chorleiter. Die Stelle ist teilzeitgeeignet. Bei Fragen wenden Sie sich gerne an Herrn Pfarrdechant Manfred Krampe.

Ihre Bewerbung richten Sie bitte bis zum 13.01.2023 an:
Kath. Kirchengemeinde St. Bonifatius und St. Lambertus
Pfarrdechant Manfred Krampe
Stiftshof 2, 48231 Warendorf-Freckenhorst
Tel. 02581-942768
Oder per Email:
stbonifatius-freckenhorst@bistum-muenster.de

 


Diözesane:r Kirchenmusikbeauftragte:r

Katholische Kirche in Oberösterreich

Diözesane:r Kirchenmusikbeauftragte:r

Verstärken Sie unser Team ab 1. März 2023 (etwas späterer Anstellungsbeginn nach Vereinbarung möglich) | Vollzeit: 28,25 - 37,5 WoStd. / 75 - 100 %
Bewerbungsfrist: 8. Jänner 2023

Der Fachbereich Liturgie, Sakramententheologie und Kirchenmusik versteht sich als Servicestelle für die Aus- und Fortbildung
liturgischer und kirchenmusikalischer Dienste. Wir erarbeiten Feiermodelle und Anregungen für Liturgie und Sakramente und beraten
und begleiten bei Fragen um Liturgie, Kirchenmusik, Kirchenraum, Orgeln und Glocken.

Ihre Aufgaben

  • Beauftragte:r und Kontaktstelle für Kirchenmusik in der Diözese Linz
  • Selbständige Planung, Organisation und Durchführung von Aus- und Fortbildungen von Chorleiter:innen, Chören, Organist:innen und Kantor:innen
  • Begleitung und Vernetzung der ehrenamtlichen Kirchenmusiker:innen und der Multiplikator:innen
  • Mitarbeit bei liturgischen Aus- und Fortbildungen
  • Herausgabe von Chor- und Orgelliteratur für die Praxis und Betreuung des bestehenden Notenbestands
  • Zusammenarbeit mit anderen diözesanen Bereichen und Mitwirkung bei gesamt-diözesanen Projekten (z.B. „Lange Nacht der Kirchen“ und Rundfunkgottesdienste)
  • Fortführung der vielfältigen guten Zusammenarbeit mit anderen Institutionen des Landes (z.B. evangelische Diözese, OÖ Landesmusikschulwerk, Chorverband)

Ihre Kompetenzen

  • Abgeschlossenes Studium in Katholischer Kirchenmusik (Masterniveau)
  • Erfahrungen als Chorleiter:in und Organist:in
  • Erfahrung in kirchenmusikalischer Gottesdienstgestaltung gemäß den Grundaussagen des II. Vatikanischen Konzils
  • Offenheit für alle musikalischen Stilrichtungen
  • Pädagogisches Geschick und wertschätzende Kommunikation im Umgang mit ehren- und nebenamtlichen Kirchenmusiker:innen
  • Identifikation mit der Kath. Kirche
  • Teamfähigkeit und Führungskompetenz, Talent für Organisation, Koordination, Vernetzung, konzeptives Arbeiten

Unser Angebot

  • Mitarbeit in einem motivierten, kreativen Team
  • Die Möglichkeit, eigene Ideen einzubringen und umzusetzen
  • Eine wertschätzende Führungskultur
  • Zahlreiche Sozialleistungen lt. KV der Diözese Linz (u.a. Fahrtkosten-, Klimaticket-, Familien-, Mittagessenzuschuss)
  • Regelmäßige Weiterbildungsmöglichkeiten

Ihr Gehalt min. € 3.433,00 brutto mtl. (G8) bei 100 % Anstellung
Es kommt der Kollektivvertrag der Diözese Linz zur Anwendung. Ein höheres Gehalt steht beim Nachweis von anrechenbaren Vordienstzeiten zu.

Das Auswahlverfahren findet am Nachmittag des 18. Jänner 2023 in Linz statt.
Informationen und Bewerbungsmodalitäten finden Sie unter: https://www.dioezese-linz.at/goto/jobinfo/860
Wir freuen uns Sie kennen zu lernen!

Ihre Bewerbung richten Sie an:

Dr. Michael Zugmann, Leiter des Fachbereiches Liturgie, Sakramenten-theologie und Kirchenmusik
(michael.zugmann@dioezese-linz.at, 0732 7610-3120). Wir freuen uns auf Ihr kompaktes Motivationsschreiben, Ihren Lebenslauf und Ihre Zeugnisse in einem PDF.


100% B –Kantorenstelle

Ev.-Luth. Kirchenbezirk Freiberg

100% B –Kantorenstelle
verbunden mit dem Amt des Kirchenmusikdirektors/der Kirchenmusikdirektorin

Der Kirchenbezirk Freiberg sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen Kirchenmusiker/eine Kirchenmusikerin für eine unbefristete 100% B-Stelle, die mit dem Amt des Kirchenmusikdirektors/der Kirchenmusikdirektorin verbunden ist.

Die Anstellung liegt beim Kirchenbezirk Freiberg. Der Gemeindedienst erfolgt im Kirchspiel Osterz-gebirge, Dienstbereich sind die Kirchgemeinden des bisherigen Kirchspiels Dippoldiswalde-Schmiedeberg.
Dippoldiswalde ist eine Große Kreisstadt im Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge in Sachsen. Die Stadt befindet sich etwa 20 Kilometer südlich von Dresden. Alle Schularten sind vor Ort. Es gibt mit einer Musikschule mit vielen Schülern auch aus den Kirchgemeinden, sowie der „Meisterinterpreten“-Reihe und dem Festival „Sandstein und Musik“ gute Möglichkeiten der Kooperation und Vernetzung. Diese Möglichkeiten werden ergänzt durch viele in der Region tätige Ensembles, sowie die Nähe zu Dresden.

Angaben zur Stelle: B-Kantorenstelle

  • Dienstumfang: 65 % Dienst in der Kirchgemeinde/n und 35 % Dienst als Kirchenmusikdirektor im Kirchenbezirk,
  • Vergütung nach landeskirchlichen Bestimmungen (EG 10 mit Zulage KMD)
  • Dienstsitz: Dippoldiswalde

Voraussetzung

  • kirchenmusikalischer B-Abschluss
  • erweitertes Führungszeugnis
  • Führerschein Fahrzeugklasse B

Aufgaben in der Kirchgemeinde:

  • musikalische Ausgestaltung von 1-2 Gottesdiensten/Woche
  • Leitung des Kirchenchores
  • Leitung  der Kurrende
  • Leitung von 1-2 Oratorien/Jahr
  • musikalische Ausgestaltung von Kasualien

Orgeln

  • Dippoldiswalde: Stöckel-Orgel, Baujahr 1864, 31 Register, 2 Manuale und Pedal,
  • Reichstädt: Schmeisser-Orgel, Baujahr 1892, 21 Register, 2 Manuale und Pedal,
  • Hennersdorf: Stöckel-Orgel, Baujahr 1852, 14 Register, 2 Manuale und Pedal,
  • Sadisdorf: Jahn-Orgel, Baujahr 1910, 18 Register, 2 Manuale und Pedal,
  • Schmiedeberg: Rühle-Orgel, Baujahr 1968, 15 Register, 1 Manual geteilte Lade und Pedal,
  • Kipsdorf: Jehmlich-Orgel, Baujahr 1908, 17 Register, 2 Manuale und Pedal.

In den Gemeinden stehen für verschiedene Musikstile weitere Instrumente zur Verfügung.

Aufgaben im Kirchenbezirk:

  • kirchenmusikalische Fachaufsicht im Kirchenbezirk
  • Beratung der Superintendentin, des Regionalkirchenamtes und des Kirchenbezirksvorstandes in allen kirchenmusikalischen Fach- und Personalfragen
  • Unterstützung der Kirchenmusiker/innen der Kirchgemeinden (Konvent, Beratung, Hospitation, Jahresfachgespräche)
  • Förderung der ehrenamtlich in der Kirchenmusik Mitarbeitenden
  • fachliche Begleitung in konzeptionellen und strukturellen Veränderungen der Kirchgemeinden

Der Kirchenbezirk wünscht sich einen Kirchenmusiker / eine Kirchenmusikerin, der / die Freude an der Kirchenmusik vermittelt und gerne mit Ehrenamtlichen und Hauptamtlichen zusammenarbeitet.

Der Kirchenbezirk ist auch gerne bei einer Wohnungssuche behilflich. Wünschenswert wäre ein Wohnsitz im Bereich Dippoldiswalde.

Weitere Auskunft erteilt Landeskirchenmusikdirektor Markus Leidenberger (Tel.: 0351/4692-0) und Superintendentin Hiltrud Anacker (Tel.: 03731/203920; E-Mail hiltrud.anacker@evlks.de).

Vollständige und ausführliche Bewerbungen sind bis 06.01.2023 an das Landeskirchenamt Dresden, Lukasstr. 6, 01069 Dresden zu richten.

 


A-Kirchenmusikerstelle (100%)

In der Vereinten Evangelische Kirchengemeinde in Mülheim an der Ruhr ist zum 01.01.2024 oder früher die
A-Kirchenmusikerstelle
an der Petrikirche in der Innenstadt zu 100 Prozent neu zu besetzen, da der bisherige Stelleninhaber in den Ruhestand tritt.

Die Kirchenmusik hat in der Gemeinde einen außergewöhnlich hohen Stellenwert. Das Herzstück bildet die räumlich unmittelbar an der Petrikirche angesiedelte Singschule. Mit ca. 160 Kindern und Jugendlichen wird hier klassischer Gesang gepflegt. Ebenso wie die beiden Erwachsenenchöre Kantorei und Kammerchor gestalten die Kinder und Jugendlichen Gottesdienste und andere Veranstaltungen.
Ein großer Förderkreis für Kirchenmusik unterstützt Projekte wie Oratorien oder die jährliche Kinderoper. Die „Stiftung Petrikirchenhaus“ stellt im 2016 neu errichteten Petrikirchenhaus speziell auf die Bedürfnisse der Singschule ausgelegte Räume bereit und finanziert sieben Wochenstunden Organisationsarbeit.

Wir bieten

  • eine Stadtkirche mit guter Akustik und vielfältigen Möglichkeiten;
  • drei hochwertige Orgeln (Hauptorgel, IV/58; Chororgel II/17; Truhenorgel I/4½), Bechstein-Klavier und Druckwindharmonium;
  • einen großen Probensaal sowie neue Probenräume für die Singschule und den Kammerchor
  • eine umfangreiche Notenbibliothek für Kantorei, Kammerchor und Singschule;
  • die Unterstützung einer Schulmusikerin (Hauptfach Gesang), die sechs Gruppen mit jüngeren Kindern leitet, und einer Stimmbildnerin;
  • ein Gemeindebüro, das viele Aufgaben für die kirchenmusikalische Arbeit erledigt;

Wir suchen eine inspirierende Musikerpersönlichkeit, die

  • kreativ und engagiert Gottesdienste und andere Veranstaltungen musikalisch gestaltet;
  • die Singschule musikalisch und stimmlich auf hohem Niveau weiterführt;
  • Visionen für die Zukunft der Singschule in einer sich wandelnden Gesellschaft entwickelt;
  • die Kantorei (65 Mitglieder) als Gemeindechor leitet;
  • den Kammerchor (25 Mitglieder) mit anspruchsvollem Programm weiterentwickelt;
  • Veranstaltungsreihen weiterführt und entwickelt;
  • als Teil des jährlichen Orgelfestival.Ruhr Konzerte spielt und organisiert;

Anstellungsvoraussetzungen sind ein Master-Abschluss (A-Prüfung) Kirchenmusik und die Zugehörigkeit zu einer Gliedkirche mit evangelischem Bekenntnis.

Die Vereinte Evangelische Kirchengemeinde Mülheim ist eine Gemeinde mit 8.345 Gemeindemitgliedern und zwei Pfarrstellen. Mülheim an der Ruhr liegt am Rande des landschaftlich reizvollen Bergischen Landes und ist eine attraktive Stadt mit 170.000 Einwohnern zwischen Duisburg und Essen.

Ihre Bewerbung, gerne auch per Mail, richten Sie bitte bis zum 15.01.2023
an den Vorsitzenden des Presbyteriums der Vereinten Ev. Kirchengemeinde
Althofstrasse 9
45468 Mülheim an der Ruhr
vereinte.muelheim@ekir.de.

Die Bewerbungsgespräche finden Mitte Februar 2023 statt. Die musikalische Vorstellung ist für den 19., 21., 26. oder 28. April 2023 geplant.

Weitere Details zur Gemeinde finden Sie unter www.vek-muelheim.de, zur kirchenmusikalischen Arbeit unter www.musik-in-petri.de.
Den vollständigen Ausschreibungstext finden Sie unter www.vek-muelheim.de/category/aktuelles/ und www.musik-in-petri.de/aktuelles


A-Kirchenmusikstelle

An den beiden ev.-luth. Innenstadtgemeinden Hannovers, der Marktkirche St. Georgi et Jacobii und der Neustädter Hof- und Stadtkirche St. Johannis ist zum 01. Januar 2024 die
A-Kirchenmusikstelle
der Chorleitung im Citykantorat (m/w/d) zu besetzen.

Ausgeschrieben wird eine unbefristete 100 % Stelle, die auch den Orgeldienst an der Neustädter Kirche umfasst; alternativ ein 75 % Stellenumfang ohne Orgeldienst als reine Chorleitungsstelle. Diese neue Struktur eines Citykantorates bietet kreative und innovative Möglichkeiten für die Gestaltung der Kirchenmusik in Hannover. Gesucht wird in der Nachfolge von Prof. Jörg Straube eine Persönlichkeit mit einem vielseitigen Konzertrepertoire aller Stilbereiche der Chor- und Oratorienmusik, bei der höchster künstlerischer Anspruch mit kommunikativer Kompetenz gepaart ist.

Ihr Aufgabengebiet umfasst

  • die Leitung von Bachchor Hannover, Kantorei St. Johannis sowie Georgskantorei und Seniorenkantorei
  • die Leitung von Gottesdienstreihen, z.B der Kantatengottesdienste „Bach um Fünf“ in der Neustädter Kirche
  • Bei einer 100%-Stelle umfasst es zusätzlich das Orgelspiel in Gottesdiensten und anderen Formaten in der Neustädter Hof- und Stadtkirche St. Johannis
  • die Zusammenarbeit mit dem Kinder- und Jugendchor der Marktkirche
  • die Fortsetzung der guten Kooperation der Neustädter Hof- und Stadtkirche mit der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover.

Ihre Qualifikationen:

  • abgeschlossenes Hochschulstudium (A-Kirchenmusik und/oder ein vergleichbares Studium, z.B. Chorleitungs-/Kapellmeister-Studium)
  • mehrjährige Erfahrung und besondere künstlerische Leistungen mit hochqualifizierten Chören und Orchestern
  • hohe liturgische Kompetenz
  • Organisations- und Verwaltungserfahrung/-geschick

Wir bieten

  • ein künstlerisch anspruchsvolles kirchenmusikalisches Tätigkeitsfeld in Hannovers Zentralkirche sowie in der einzigen ev. Barockkirche der Stadt
  • die finanzielle Unterstützung der Projekte durch Fördervereine, Stiftungen und den Stadtkirchenverband Hannover
  • die Zusammenarbeit mit hochmotivierten Teams

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung bis zum 15. Februar 2023, online in einer pdf-Datei an die Stadtsuperintendentur Hannover, mail: stadtsuptur.hannover@evlka.de

Den vollen Ausschreibungstext mit Hinweisen zu Ansprechpartnern, Vorstellungsterminen, Vergütung usw. finden Sie auf unseren Homepages: www.marktkirche-hannover.dewww.hofundstadtkirche.de


B-Kirchenmusik-Stelle (100%, unbefristet)

In der Ev. Emmaus-Kirchengemeinde Willich/Niederrhein ist nach langjähriger Dienstzeit eine
B-Kirchenmusik-Stelle (100%, unbefristet)
zum 01.06.2023 oder früher neu zu besetzen.

Unsere Kirchengemeinde ist mit rund 7.000 Gemeindegliedern eine der größten Gemeinden des Kirchenkreises Krefeld-Viersen und erstreckt sich über die drei Ortsteile Willich, Schiefbahn und Neersen. Die Stadt Willich mit 50.000 Einwohnern liegt im Kreis Viersen zwischen den Städten Krefeld und Mönchengladbach unweit von Düsseldorf.

Wir wünschen uns eine kreative und teamfähige Person, die sich begeisternd den Menschen zuwendet und ihnen ein Zuhause in unserer Gemeinde gibt. Kirchenmusik ist für uns integraler Bestandteil der Verkündigung und der lebendigen Gemeindearbeit.

Wir erwarten von Ihnen:

  • abgeschl. Studium Ev. Kirchenmusik – gerne mit zusätzl. Qualifikation im Bereich Popularmusik
  • Mitgliedschaft in einer Gliedkirche der EKD
  • Führerschein und PKW sind für die Arbeit im ländlichen Raum und in der Region erforderlich
  • Zusammenarbeit mit einer besetzten C-Stelle und etwa fünf Vertretungsorganisten
  • Aufgeschlossenheit gegenüber der Ökumene

 

Wir bieten Ihnen:

  • eine lebendige und aufgeschlossene Gemeinde mit zahlreichen musikalisch interessierten Mitgliedern
  • etwa 100 engagierte Sänger:innen in diversen Chorgruppen
  • drei Kirchen unterschiedlicher Architektur und Gestaltung mit angeschlossenen Gemeindehäusern und geeigneten Proberäumen
  • vielfältige Orgellandschaft und Instrumente:
    Auferstehungskirche Willich
    – Peter-Orgel, 1974 (II+P/21)
    – Ott-Orgelpositiv (I/6)
    – Sassmann-Cembalo (II/3)
    – Bechstein-Flügel (im Gemeindesaal)
    Hoffnungskirche Schiefbahn
    – Speith-Orgel, 1984/95 (II+P/11) & Klavier
    Friedenskirche Neersen
    – Eule-Orgel, 1982 (II+P/14) & Ibach-Flügel
    Dazu stehen E-Pianos zur Verfügung.
  • bestehender Förderverein zur finanziellen Unterstützung größerer Projekte
  • Bezahlung nach BAT-KF

 

Zu Ihren Aufgaben gehören:

  • Lebendige Gestaltung der Gottesdienste (Sonnabend und Sonntag), Amtshandlungen, Schulgottesdienste sowie verschiedene Andachten und neue Gottesdienstformen mit den vielfältigen Mitteln der Kirchenmusik
  • Weiterführung der bewährten Chorarbeit und Entwicklung eines neuen Chorkonzeptes, das auf kommende Herausforderungen reagiert
  • pädagogisch kompetente Entwicklung der musikalischen Arbeit mit Kindern und musikalische Früherziehung in Kita und Schule
  • Setzen musikalisch kreativer Impulse (insbesondere mit Jugendlichen oder auch Popularmusik)
  • Koordination weiterer musikalischer Gruppen der Gemeinde (z.B. Posaunenchor)
  • Organisation und Durchführung von Orgel-, Instrumental- und Chorkonzerten sowie musikalischen Gottesdiensten

Aussagekräftige Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen erbitten wir bis zum 15.02.2023 per E-Mail an bewerbung-kantorat@emmaus-willich.de. Nähere Auskünfte erhalten Sie beim Vorsitzenden Pfarrer Joachim Schuler unter 02154-8797044.